Sind Pornos gut für den weiblichen Orgasmus?

Seit es immer und überall schnelles Internet gibt, gibt es ebenso ein immer verfügbares Überangebot an Pornografie. Generell muss man leider sagen, dass Pornokonsum negativ für das Liebesleben ist. Die hervorragende Webseite Your Brain on Porn berichtet ausführlich darüber, dass inzwischen viele junge Männer unter Erektionsstörungen leiden. Dieses Phänomen geht mit dem Überangebot an Pornografie einher! Es liegt daran, dass während des Betrachtens Dopamin ausgeschüttet wird, wodurch man immer mehr will, aber nie zufrieden ist, was zu einem kleinen Teufelskreis führt. Leider führt es dazu, dass sich das Gehirn sehr schnell an die visuellen Reize der Pornografie gewöhnt und der Körper dann weniger auf Reize von Blümchensex und normalen Frauen reagiert. Somit setzen sich viele Männer und ihr Liebesleben selber schachmatt. Sie werden zum Opfer des Dopamin-Reizes. Aber in diesem Blog soll es eigentlich darum gehen, wann und wie Pornokonsum gut sein kann.  Es gibt durchaus Gründe, warum man einer Frau empfehlen kann, sich einmal Pornografie anzuschauen. Wichtig ist hierbei vor allem, dass es dabei um sogenannte Frauenpornos https://lustery.com/couples?w=1135.Couples geht, also um Bilder, die dem natürlichen Instinkt und der Frau entsprechen und keine aufgespritzten Lippen, Silikonbrüste und operierte Schamlippen zeigen. Hier sind also

5 Gründe warum Porno gut für dein Liebesleben ist:

Grund #1: Selbstbewusstsein

Es kann helfen, sich mehr zu öffnen und fallen zu lassen wenn man bei sieht, wie Frauen jeglicher Körpergröße und jeglichen Aussehens intensiv und liebevoll begehrt werden von ihren Partnern.

Wenn du siehst, wie diese Frauen sich fallen lassen können, obwohl sie nicht den perfekten Körper haben, obwohl sie ein paar Kilo zu viel oder zu wenig mit sich rumtragen, kann dir das helfen, dich auch wohler in deine Haut zu fühlen und dich für mehr Spaß im Liebesleben zu öffnen.

Grund #2: Natürlichkeit der wilden Seite

Vielen Frauen fällt es noch schwer, unsere ungezügelte, wilde Seite auszuleben. Wir sind einfach so darauf trainiert, immer nett, angepasst und schön zu sein.

Wenn du jetzt siehst, was Frau alles Dreckiges und Schmutziges machen kann, ohne dass es dreckig und schmutzig ist, sondern dass es ganz normal zum weiblichen, animalischen Instinkt gehört, dann kann dir das helfen, Sachen für dich auszuprobieren, vor denen du vielleicht bisher zurückgeschreckt bist, die dir aber gefallen könnten. Darüber hinaus kann es auch ein sehr guter Test für einen dich sein: Wie stark sind meine Hemmungen und was habe ich vielleicht für Abscheu vor bestimmten Dingen? Das kann dir zeigen wo du noch Blockaden hast, dich selbst mit deiner eigenen, wilden und animalischen Seite zu vereinen. Ich spreche hier niemals von gewaltvollen Taktiken. Aber viele von uns Frauen kommen sich noch komisch dabei vor, sich selber bei Oralsex, diversen Stellungen und lauten Geräuschen zu genießen können.

Wenn du solche Blockaden hast in deinem Inneren kann das auch ein Grund dafür sein warum du in deinem Liebesleben nicht das erfährst was du dir wünscht: tiefe Intimität, große Lust, Gefühle und schöne Orgasmen.

Grund #3: Inspiration

Dein Sex läuft immer nach Schema F ab. Das ist tatsächlich die Wahrheit in vielen Schlafzimmern. Damit du dir bisschen Inspiration holst, können diese Pornos auch anregend sein und du entdeckt vielleicht ganz neue Möglichkeiten...Oh das will ich ja auch mal ausprobieren….

Grund #4: Spiegelneuronen

Falls du akut Schwierigkeiten hast, selber starkes Begehren zu spüren oder deine eigene Lust zu spüren, kann dir das Liebesspiel des Paares auf dem Bildschirm helfen, deine eigene Lust anzufachen. Warum? Wegen der Spiegelneuronen in deinem Gehirn! Die Spiegelneuronen spiegeln Aktivitätsmuster beim Betrachten eines Vorgangs und bilden dann das gleiche Vorgehen im eigenen Gehirn ab! Das heißt wenn du Lust betrachtest kann das über diese Spiegelneuronen deine eigene Lust entfachen. Das ist besonders wertvoll, wenn du im Moment das Gefühl hast, dass du nicht wirklich an deine natürliche Lust und dein natürliches Begehren herankommst.

Grund #5: Spaß

Vielleicht gehst du gerade durch total die Dürreperiode und du sehnst dich irgendwie nach Intimität und Nähe. Tja, dann kann das ab und zu auch mal schön sein zu beobachten, wie Intimität und Nähe zwischen anderen Paaren sich abspielen. Das kann ein bisschen voyeurös rüberkommen. Wichtig ist hier nur, dass da keine Abhängigkeit entsteht, sondern, dass du inspiriert bist, dir das im eigenen Leben mit eigenem Partner oder Partnerin zu erschaffen. Abhängigkeit wäre zum Beispiel, wenn du mehrmals die Woche und nur zu Pornos sexuelle Lust verspürst und auslebst und auch keine Schritte unternimmst, Intimität mit einem Menschen zu erschaffen.

Ich empfehle Mainstream-Pornos nicht, da Frauen eher zu sexuellen Objekten degradiert werden und ihre Lust falsch widerspiegelt wird. Fakt ist auch, dass die meisten Frauen in den Pornos Lust vortäuschen, anstatt wirklich einen Orgasmus zu erleben.

Den Link zu dieser Website, die ich mit einigermaßen gutem Gewissen empfehlen kann, ist hier. Echte Paare filmen sich hier und bieten einen Einblick in ihr Liebesleben:

Lustery Paare

Es ist eine sehr andere Ästhetik als "Mainstream"-Pornografie. Dennoch beobachte ich, dass viele Frauen nach wie vor beschäftigt sind, ein bestimmtes Bild von Sex zu erfüllen und sich noch nicht richtig fallen lassen können. Es ist aber um Welten besser als Fake Sex, also das was 99% der Pornos liefern. 

Fang heute noch an, so zu lieben, wie DU möchtest! Ich maile dir gerne mein kostenloses eBook mit
Tipps & Tricks rund um das weibliche Liebesleben.
Ja, ich möchte gerne das kostenlose eBook!
Close

Beginne heute mit deinem WUNDERSCHÖNEN LIEBESLEBEN!


Wenn du mein kostenloses e-Book mit Tipps & Tricks rund um das weibliche Liebesleben erhalten möchtest, trage dich hier ein.