Wenn Sex schmerzhaft ist

 

Männer beschreiben in Umfragen Sex dann als gut, wenn sie einen tollen Orgasmus erleben. Frauen beschreiben Sex dann als gut, wenn Sex nicht weh tut.

Das ist katastrophal.

Jede Frau sollte Sex mit einem tief sättigenden und zarten Gefühl, durch das sie auftankt und sich glücklich fühlt verbinden - nicht mit Schmerzen! Um dies zu unterstützen, widme ich mich heute dem Thema und informiere über Schmerzen beim Sex und was Frauen und Männer dagegen tun können.  

8 Fakten über Schmerzen beim Sex:

  1. „Schmerzen beim Sex“ ist bei Google international das am häufigsten gesuchte Wort in der Phrase „… during sex“.
  2. Millionen Frauen erleben beim Sex oder nach dem Sex Schmerzen. Das muss Mann sich mal vorstellen. Der medizinische Begriff für Schmerzen beim Sex lautet Dyspareunie. Es kommt aus dem Griechischen und bedeutet in etwa „schlecht gepaart“.
  3. Die meisten Frauen leiden im Stillen. Sie denken es liegt an ihr, sie ist die Einzige und viele schämen sich dafür. Die wenigsten Betroffenen trauen sich, darüber zu sprechen und sich professionelle Unterstützung zu suchen. Dabei gibt es viele Lösungsansätze. Viele Frauen haben auch Angst, ihren Partner zu enttäuschen und schweigen deswegen.
  4. Die häufigste Ursache für Schmerzen beim Sex ist, dass der Mann zu hart und penetrant stößt. Dies überreizt die Nerven in der Vagina. Anstelle von Lust spürt die Frau folglich unangenehme Gefühle, Schmerzen oder sogar gar nichts, weil ihre Vaginalnerven von der Überreizung taub geworden sind. Die Lösung hierfür ist, dass der Mann lernt, seinen Penis zu re-sensibilisieren. Jeder Mann kann die chronische Spannung im Penis, die sich z.B. durch Pornokonsum eingenistet hat und die dazu führt, dass er nur harte Stöße als reizvoll empfindet, loswerden. Durch das re-sensibilisieren wird er tiefere, intensivere Lust und Befriedigung erleben. Ein Mann kann das mit Tempo, Intensität und Bewegungsradius ganz einfach trainieren. Damit macht er sich für jede Frau zum perfekten Liebhaber. Wenn ein Mann sanfte Bewegungen ebenso reizvoll findet wie stark penetrante, werden die Frauen Schlange stehen vor seinem Bett. Um hingegen Taubheit in der Vagina loszuwerden, eignet sich das Training mit dem Jade-Ei.
  5. Seelische und emotionale Angstzustände sind auch verantwortlich für Schmerzen beim Sex. Depressionen, emotionale Schuldgefühle, traumatische, sexuelle Erlebnisse und Missbrauch können alle dazu beitragen, dass eine Frau sich nicht im natürlichen Fluss mit ihrer Basisenergie befindet, was dann häufig zu Schmerzen und Verkrampfung beim Sex führt.
  6. Psychologische Ursachen sind häufig der Grund dafür, die Vagina zu verschließen. Wenn eine Frau sehr unzufrieden ist, weil ihre emotionalen und körperlichen Wünsche in der Beziehung und beim Sex nicht genug Anklang finden, zieht sie sich häufig sexuell zurück.
  7. Vaginismus oder auch Scheidenkrampf: Viele Frauen leiden akut oder chronisch unter Vaginismus. Dies ist das unwillkürliche Zusammenpressen der Beckenbodenmuskulatur. Auch hier liegen meist emotionale Angstzustände zu Grunde, wenn man schlechte Erfahrungen mit Sexualität gemacht hat gemacht werden. Es ist ideal, sich hierfür psychologische Unterstützung zu holen, aber auch körperlich neues Vertrauen in die Vagina aufzubauen.
  8. Schmerzen aufgrund von Taubheit oder Verkrampfung. Sehr viele Frauen tragen unbewusst chronische Verkrampfungen in ihrer Vagina mit sich herum. Das führt dazu, dass die Nervenbahnen verkrampft und nicht freigelegt sind und dann angenehme Berührungen nicht angenehm wahrgenommen werden können. Dies verhindert, dass sich Lust ansammeln kann. Viele Frauen erleben deswegen NIE einen vaginalen Orgasmus. Diese chronischen Verkrampfungen sind ein sehr häufiges Problem und betreffen weitaus mehr Frauen, als Frauen bewusst ist. Es tritt häufig bei Frauen auf, die keine Traumas erlebt haben. Die Lösung hierfür ist, Schritt für Schritt die Nerven und die Muskeln in der Vagina zu re-sensibilisieren und die guten Gefühle innerhalb der Vagina kennen zulernen.

Fazit: Schmerzen beim Sex sind nicht normal. Leider kommen sie viel zu häufig vor. Die Natur des Körpers ist immer noch, dass sich Sex NUR gut anfühl. Wenn es sich für dich nicht gut anfühlt, höre sofort auf damit und suche dir Hilfe oder Gesprächspartner.

Kurs zur Resensibilisierung der Vagina: Beckenboden ExpressKurs

Kurs zur Resensibilisierung des Penis: Helden ExpressKurs

Fang heute noch an, so zu lieben, wie DU möchtest! Ich maile dir gerne mein kostenloses eBook mit
Tipps & Tricks rund um das weibliche Liebesleben.
Ja, ich möchte gerne das kostenlose eBook!
Close

Beginne heute mit deinem WUNDERSCHÖNEN LIEBESLEBEN!


Wenn du mein kostenloses e-Book mit Tipps & Tricks rund um das weibliche Liebesleben erhalten möchtest, trage dich hier ein.